Aktuelles

Stadtspitze zeigt Gesicht gegen Rassismus
Samstag, 9. Juni 2018

Banneraktion "Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus"
Freitag, 25. Mai 2018

Die gemeinsame Aktion des Antifaschistischen Bündnisses Oberhausen für Demokratie und Toleranz (kurz "Runder Tisch") und des Bundesprogramms "Demokratie leben!" schlägt große Wellen in unserer Stadt und hat eine demensprechende Resonanz. An die 50 Organisationen aus Zivilgesellschaft, Vereinen, Verwaltung, Firmen, Wohlfahrtsorganisationen, Politik, Schulen und viele mehr sind bisher an der Aktion "Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus" beteiligt. 


Bilanz nach zweijähriger Amtszeit und 20 Sitzungen
Mittwoch, 23. Mai 2018

Drittes Jugendparlament verabschiedet sich

Download WA-Artikel


Gesicht zeigen gegen Rassismus
Donnerstag, 10. Mai 2018

"Runder Tisch Oberhausen" lädt zur Banner-Aktion ein.
25 Vereine, Einrichtungen, politische Gremien und Parteien sagten sofort zu.

Download WAZ/NRZ Artikel


Jetzt in Oberhausen - Gesicht zeigen gegen Rassismus
Dienstag, 24. April 2018


Der Runde Tisch hat beschlossen, in diesem Jahr eine Banner - Aktion gegen Rassismus durchzuführen.
Der Begleitausschuss des Bundesprogramm " Demokratie leben!" hat in seiner letzten Sitzung am 11.04. dazu die nötigen finanziellen Mittel bereit gestellt.

Worum geht es?

Menschen aus Organisationen, Vereinen, Initiativen, Organisationseinheiten von Verwaltung, Kultureinrichtungen, Firmen, Wohlfahrtsverbänden, Schulen etc. machen von sich und ihrer Gruppe ein Foto, wie sie gemeinsam ein Transparent festhalten und zeigen. Die Aufschrift des Transparent zeigt, wofür die Gruppe einsteht, "Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus".

Das Foto wiederum auf ein Banner gedruckt, das dann also die Gruppe zeigt, wie sie das Transparent festhält. Das Banner wird dann an einem Gebäude oder an einem öffentlichen Ort, der mit der Geschichte oder der aktuellen lokalen Verankerung der Gruppe zu tun hat, aufgehängt.  
Es steht damit wie ein öffentliches Statement als sichtbare Intervention und als öffentliches Leitbild der Gruppe im Stadtbild.
Damit ist es ein sichtbares Zeichen, ein" Gesicht zeigen" einerseits, sowie ein Zeichen der Verständigung innerhalb der Gruppe andererseits, die sich gemeinsam hinter der Position, die auf dem Transparent steht, wiederfindet und dafür einsteht.
Im Augenblick werden 3 Banner in einer Größe von 500 x 150 cm hergestellt, so das wir in nächster Zeit loslegen können.
Wir würden uns freuen wenn Sie/Ihr euch an dieser Aktion beteiligen würden.  Wenn Ihr/Sie Lust habt  könnt ihr Euch gerne an uns wenden.

Mit freundlichsten Grüßen
Anke Hoffstadt
Dirk Paasch


Seiten