Aktuelles

Ein Film gegen das Vergessen
Freitag, 18. Januar 2019

Am 27. Januar kommt das Holocaust-Drama "Schindlers Liste" zurück in die Kinos.
Gedenkhallenleiter Clemens Heinrichs gibt dabei in der Lichtburg eine Einführung.

Download RZ-Artikel


"Ein gutes öffentliches Signal"
Montag, 14. Januar 2019

Die Banneraktion "Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus" ist jetzt in einer Broschüre dokumentiert: mit ganzseitigen und kurzen Zitaten der Beteiligten

Download NRZ-Artikel


Broschüre zur Banneraktion 2018 erschienen
Freitag, 11. Januar 2019

Pünktlich zum Jahresbeginn veröffentlicht das „Antifaschistische Bündnis - Oberhausen für Demokratie und Toleranz“ eine Fotobroschüre über eine gelungene Aktion des vergangenen Jahres.

In dem Bündnis – auch bekannt unter dem Namen „Runder Tisch gegen Rechts“ engagieren sich seit knapp 20 Jahren Organisationen, Vereine, Initiativen, Gewerkschaften, Parteien, Glaubensgemeinschaften, Schülerinnen- und Jugendvertretungen, Kulturschaffende, Einzelpersonen und Gruppen gemeinsam für eine weltoffene Stadtgesellschaft in Oberhausen.

Im Frühjahr 2018 wurde dann aber noch mal ein anderer Weg eingeschlagen. Mit Unterstützung des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ wurden 3 Banner angeschafft m- „Oberhausen hat keinen Platz für Rassismus“, 5 Meter lang und 1,50 Meter hoch, gestaltet im knalligen Gelb und im „Look“ der bekannten Ortseingangsschilder. Mit diesem Banner machten Menschen aus Organisationen, Vereinen, Initiativen, Verwaltung, Kultureinrichtungen, Firmen, Wohlfahrtsverbänden, Schulen und viele mehr von sich und Ihrer Gruppe ein Foto, wie sie gemeinsam das Banner festhalten. Dieses Foto wurde dann wiederum auf ein Transparent gedruckt, und teilweise an Ihren Gebäuden aufgehängt.

Inzwischen haben 80 Vereine, Gruppen Organisationen mitgemacht. 68 davon stellen sich in dieser Broschüre vor, mit Ihrem Foto und einem eigenen kurzen Beitrag, warum sie sich an der Aktion beteiligt haben.

Demokratie, das sind wir! das hat in Oberhausen Tradition im gemeinsamen Miteinander – in einer Stadt, in der Vielfalt unser Reichtum ist.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass die Banneraktion viele bewegt und zusammengebracht hat. Jedes Foto war nicht zuletzt auch Anlass für Gespräche darüber, wie wir miteinander leben wollen, was uns verbindet oder wo wir unterschiedliche Ideen haben.

Es gab einen Austausch über die Botschaft hinter die wir uns gestellt haben

Die Broschüre ist nun ein erster kleiner Rückblick. Und ein Fingerzeig für die Zukunft: Dafür stehen wir – auch morgen.


"Ich lebe noch!"
Freitag, 28. Dezember 2018

Aufführung zu Hanna Mandel in der Markuskirche

Download WA-Artikel


Gedenkstätten zur Erinnerung an die NS-Verbrechen in Deutschland rufen auf zur Verteidigung der Demokratie
Donnerstag, 13. Dezember 2018

verabschiedet von der 7. Bundesweiten Gedenkstättenkonferenz

weiterlesen


Seiten